Stammzellaufbewahrung mit eticur) – mit Sicherheit für Sie da!

 

Die Aufbewahrung der Stammzellen ist bei eticur) in sicheren Händen. Da die Proben über Jahrzehnte sicher verwahrt werden müssen, legt eticur) größten Wert auf die Einhaltung der strengen Qualitäts- und Sicherheitsrichtlinien, um den Eltern einen perfekten Service und eine sichere Aufbewahrung bieten zu können. eticur) arbeitet daher eng mit renommierten Stammzellbanken zusammen, die seit vielen Jahre erfolgreich und sicher Stammzellen aus Nabelschnurblut lagern und für den eventuellen Bedarf bereit halten. Alle formalen und technischen Voraussetzungen sind gegeben, um die Proben sicher über Jahrzehnte zu verwahren.

 

Kälteschlaf im Stickstofftank

Die Stammzellen lagern in einem stromunabhängigen Kryotank bei -175°C in der Gasphase über flüssigem Stickstoff. Jeder Kryotank ist mit einem redundanten (doppelten) Überwachungssystem ausgestattet, das die Temperatur und Stickstoffzufuhr vollautomatisch regelt.

Ein weiterer Aspekt der Aufbewahrungssicherheit ist die Lagerung in Deutschland. Der hohe Standard in den Stammzellbanken bzgl. der Richtlinien und Kompetenz wie auch die geographische Nähe ist uns für unsere Kunden sehr wichtig. 

Die Stammzellbank des Universitätsklinikums Erlangen


eticur) kooperiert seit der Gründung im Jahr 2004 mit der Stammzellbank des Universitätsklinikums Erlangen. Diese Einrichtung verfügt über 50 Jahre Erfahrung in der Aufbereitung und Einlagerung von Blutprodukten und erhielt als einer der ersten Einrichtungen in Deutschland die Zulassung für die Abgabe von Stammzellen aus Nabelschnurblut durch das Paul-Ehrlich-Institut.

Nach 16 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Stammzellbank des Universitätsklinikums Erlangen wird eticur) fester Bestandteil einer europäischen Gruppe. Ab dem 15. September werden wir für unsere Kunden auf die Kompetenz der FamiCord Group vertrauen, der größten Nabelschnurstammzellbank Europas. Der Wechsel zu FamiCord ergibt viele Vorteile, höchste Qualitätsstandards und große Aufbewahrungssicherheit. Wir sind der festen Überzeugung, dass sich mit dem Wechsel zu FamiCord zukünftig vor allem in Bezug auf Know-how und Internationalität weitere Möglichkeiten im Bereich der Stammzellaufbereitung und -aufbewahrung zu Gunsten Ihres Kindes bieten werden.


Was müssen Sie bei Geburten am 14. September 2020 beachten?

Entscheidend ist der Zeitpunkt der Beauftragung des Kuriers:

Nabelschnurblutpräparate, die am 14. September 2020 bis spätestens 15 Uhr zur Abholung beauftragt werden, kommen zur Testung, Verarbeitung und Aufbewahrung noch in die Stammzellbank des Universitätsklinikums Erlangen.

Bei Beauftragung der Abholung der Entnahmebox nach 15 Uhr werden die Präparate zur Verarbeitung, Testung und Aufbewahrung an das Labor unserer neuen Muttergesellschaft PBKM FamiCord gesendet.

Wir vertrauen aber nach wie vor auf die Qualität und Kompetenz des Universitätsklinikums Erlangen und sind auch nach wie vor für die bis dahin eingelagerten Stammzellen als Ansprechpartner für Sie da.

  • Warum wechselt eticur) zu FamiCord?

    eticur) ist seit Juli 2020 ein Tochterunternehmen von PBKM FamiCord. Zukünftig werden wir für unsere Kunden das hochmoderne Labor unser Muttergesellschaft nutzen. Durch den Wechsel zu FamiCord ergeben sich viele Vorteile. Im Herbst werden wir neue Produkte und Dienstleistungen anbieten können. Bleiben Sie gespannt!

  • Was passiert mit Stammzellen, die bereits in Erlangen aufbewahrt wurden?

    Die Stammzellbank des Universitätsklinikums Erlangen bieten langfristige Aufbewahrungssicherheit. Neben der herausragenden fachlichen Expertise profitieren eticur) Kunden davon, dass es sich um eine Anstalt des öffentlichen Rechts handelt: Weil der Freistaat Bayern für alle Verpflichtungen des Universitätsklinikums haftet, ist die jahrzehntelange Aufbewahrung der Stammzellen quasi von höchster Stelle gesichert. Somit bleiben alle Stammzellen bis zum Vertragsende sicher in der Stammzellbank der Universitätsklink Erlangen gelagert. Für Sie als bestehender Kunde ändert sich nichts. Bei Vertragsverlängerungen wenden Sie sich einfach an uns. 


Wir vertrauen der Kompetenz von FamiCord – Europas Nr. 1


Zum 15. September 2020 lässt eticur) die Verarbeitung und Testung des Nabelschnurbluts im GMP-Labor sowie deren Aufbewahrung durch FamiCord durchführen. FamiCord ist die größte private Stammzellbank in Europa – und weltweit auf dem fünften Platz. Die FamiCord-Gruppe gehört mehrheitlich deutschen Investoren, zu den Aktionären zählen aber auch vertrauenswürdige internationale Finanzinstitute wie Nationale Netherlanden, Invesco, der norwegische Ölfonds, Rockbridge, Allianz usw.

FamiCord ist in über 20 Ländern vertreten und hat 11 eigenständige Labor- und Aufbewahrungsstätten in verschiedenen europäischen Ländern (einschließlich der Schweiz), die unabhängig voneinander arbeiten und sich gegenseitig absichern. Dies bedeutet, dass in dem unwahrscheinlichen Fall, dass sich die Aufbewahrungsbedingungen aus politischen oder anderen unvorhersehbaren Gründen in Deutschland zum negativen verändern, eticur) Ihre Probe nach Ihrer Zustimmung zur Sicherheit in ein Schwesterlabor in einem anderen Land aufbewahren kann.

Bis heute wurden fast 500.000 Nabelschnurblut- und Gewebeeinheiten mit FamiCord weltweit gelagert.

Fakten zur FamiCord Group

  • Entstehungsgeschichte

    Die Nabelschnurblutbanken der FamiCord Group sind seit 2002 in Europa tätig. Sie wurden 2006 von der Polnischen Stammzellbank PBKM zu einem Netzwerk zusammengefasst. Seitdem hat sich die FamiCord Group rasant entwickelt und ist zur größten Nabelschnurblutbank in Europa und zur fünftgrößten Nabelschnurblutbank der Welt gewachsen.

  • Anzahl der Präparate

    Bisher wurden fast 500.000 Nabelschnurblut- und Gewebeeinheiten gelagert.

  • Laboreinrichtungen

    Derzeit existieren 11 Laboreinrichtungen. Davon sind zwei in Polen, je ein Labor in Ungarn, Rumänien und Portugal und je zwei Labore in Spanien, in der Türkei und in der Schweiz. eticur) lässt die Präparate seiner Kunden im Zentrallabor in Warschau verarbeiten und testen.

  • Transplantationen und Behandlungen

    Es wurden bereits 88 Nabelschnurbluttransplantationen oder -infusionen durchgeführt und über 3.200 Patienten wurden mit Stammzellen behandelt.

  • Krankenhäuser in Europa

    Die FamiCord Group arbeitet bereits mit über 1.300 Krankenhäusern in ganz Europa zusammen.

Aufbewahrung in Deutschland

Die Stammzellen von eticur) werden in Tanks von FamiCord bei der BioKryo GmbH in Sulzbach im Saarland sicher aufbewahrt und von BioKryo verantwortungsvoll überwacht und kontrolliert. 

Seit dem Jahr 2010 bietet die BioKryo GmbH als Ausgründung des Fraunhofer- Institut für Biomedizinische Technik in Deutschland ihre GMP-konformen Dienstleistungen im Bereich Kryolagerung und Biobanking an. Im Juni 2020 feierte die Gesellschaft ihr 10-jähriges Bestehen. Darüber hinaus ist die Muttergesellschaft Air Liquid S.A. einer der führenden Anbieter Gase und Stickstoff im Bereich Medizin, Umwelt und Industrie mit jahrzehntelanger Erfahrung in diesem Bereich.

Fakten zu Biokryo GmbH

  • Standort Deutschland

    Die BioKryo GmbH hat ihren Firmensitz in Sulzbach im Saarland. Die Stammzellpäparate unserer Kunden lagern also auf deutschem Boden - was für uns eine Vorraussetzung für die Kooperation war.

  • 10 Jahre Erfahrung im Kryobanking

    Seit dem Jahr 2010 bietet die BioKryo GmbH als Ausgründung des Fraunhofer-IBMT ihre GMP-konformen Dienstleistungen im Bereich Kryolagerung und Biobanking an. Im Juni feierte die Gesellschaft ihr 10-jähriges Bestehen. Darüber hinaus ist die Muttergesellschaft Air Liquid einer der führenden Anbieter Gase und Stickstoff im Bereich Medzin, Umwelt und Industrie mit jahrzehntelanger Erfahrung in diesem Bereich.

  • Sichere Aufbewahrung

    BioKryo verfügt über alle formalen und technischen Voraussetzungen, um Ihre Proben sicher zu verwahren: Jeder Kryotank ist mit einem redundanten (doppelten) Überwachungssystem ausgestattet, das die Temperatur und Stickstoffzufuhr vollautomatisch regelt.

  • Umfangreiches Qualitätsmanagement

    Das Qualitätsmanagementsystem der BioKryo entspricht dem GMP-Standard für die Aufbewahrung und Lagerung von Zell- und Gewebeproben nach dem Arzneimittelgesetz (AMG). Die Probenlagerung erfolgt in einer Lagerstätte, welche als biologisches Labor der Sicherheitsstufen L2/S2  zugelassen ist. Die Voraussetzung des Gentechnikgesetzes (GenTG) und des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) sowie weiterer Verordnungen werden erfüllt.

    Dort werden auch die Vorgaben für die Entnahme, Gewinnung und Prüfung von Nabelschnurblut sowie für die Lagerung und Abgabe des Stammzellpräparates beschrieben. Eine Einheit wie die Abteilung für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie der Universität Erlangen, die tagtäglich mit Blutprodukten umgeht, hat naturgemäß eine große Routine bei der Einhaltung dieser Richtlinie.

  • Akkreditierungen

    Die BioKryo hat seit ihrer Gründung im Jahr 2010 kontinuierlich ihre Prozesse verbessert und eine Reihe von Akkreditierung erlangt.

    AMG-Zulassung

    Mit der Gründung der BioKryo im Jahr 2010 stellt das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes die Zulassung nach § 20c AMG sowie später nach § 52a AMG für die Lagerung von kryokonservierten Proben aus. Diese Zulassung schließt die Lagerung von Arzneimittel und deren Grundstoffe mit ein und ist der Nachweis für die GMP-konforme Dienstleistung der BioKryo GmbH.

    ISO 9001:2015

    Im Jahr 2013 erfolgte die Zertifizierung des Kryolagerprozesses nach ISO 9001:2008 durch die GZQ Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitäts- und Umweltmanagement-Systemen mbH. Im Jahr 2016 wurde die BioKryo GmbH nach 9001 : 2015 rezertifiziert.

    AABB accredited

    Im Jahr 2016 wurde die BioKryo nach dem AABB-Standard für ihrer Dienstleistung der Lagerung von Nabelschnurblut für spätere therapeutischen Anwendungen akkreditiert. Im Jahr 2018 wurde die BioKryo GmbH nach dem AABB-Standard reakkreditiert.

  • Kryolagerung

    Bei der klassischen Kryolagerung von Nabelschnurblutstammzellen lagern diese bei Temperaturen unterhalb von -175°C in einem Kryobehälter sicher in der Gasphase des flüssigen Stickstoffs. Dabei fungiert BioKryo als externes Lager für Präparate der FamiCord Group. Bei BioKryo werden auch die Präparate der eticur) Kunden aufbewahrt.


Verarbeitung und Testung

Qualität mit höchstem Anspruch 

Sobald Sie sich für das Angebot von eticur) zur biologischen Gesundheitsvorsorge entschieden haben, beginnt ein Prozess, der sich bereits viele Tausend Male bewährt hat: Die Testung und Aufbereitung der Stammzellen nach den höchsten und aktuellsten Qualitätsstandards im GMP-Labor.

Mehr über die Testung und Qualität 

 

 

Bestellen Sie jetzt Ihr persönliches eticur) PREMIUM Paket

Sichern Sie die Nabelschnurblutstammzellen Ihres Babys für die nächsten 25 Jahre. Wählen Sie auf Wunsch gerne zusätzliche Laufzeit oder Zusatzleistungen.

Jetzt online beauftragen