Vornamenlexikon bei eticur)

Egal ob Mädchen oder Junge - der passende Vorname muss sein!

Der Vorname begleitet den Menschen ein Leben lang. Deshalb ist es wichtig, dass sich werdende Eltern bereits während der Schwangerschaft Gedanken über den Vornamen ihres ungeborenen Kindes machen. Viele Eltern wünschen sich einen unverwechselbaren Jungen- oder Mädchen Namen, doch sollten sie dabei beachten, dass der Vorname auch zu ihrem Kind passt. Suchen Sie sich daher 2-3 Namen aus und entscheiden Sie direkt nach der Geburt, welcher Babyname am besten zu ihm oder ihr passt. Wir haben in unserem Vornamenlexikon einige Anregungen für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Auswahl des "richtigen" Kindernamens helfen können Und so geht's: Entscheiden Sie zuerst, ob Sie nach einem Jungennamen oder einem Mädchen Namen suchen, klicken Sie dann auf das Geschlecht und anschließend auf den jeweiligen Buchstaben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Jungennamen mit D

Die Schauspielerin und Moderatorin Caroline Beil taufte ihren kleinen Sohn auf den Namen David. David ist ein hebräischer Vorname und seit 1970 ein häufig gewählter Vorname bei Babys. In der Bibel wird David der 2. Als Vorfahre Jesu genannt - und bedeutet „der Geliebte, der von Gott geliebte“. Seit 2010 ist Damian unter den 100 beliebtesten Jungennamen. Auch seit kurzem unter den häufigeren Vornamen ist Diego. Diego ist die spanische Form von Jakob und die Kurzform von Santiago, was so viel bedeutet, wie „heiliger Jakob“. Wer es lieber klassische hat, der kann auf den Namen Daniel zurückgreifen. Seit 1970 wird der Name wieder häufiger vergeben, 1990 war er in Deutschland besonders beliebt.

d wie ...

  • Damian
  • Damien
  • Dan
  • Daniel
  • Danny
  • Dario
  • Darius
  • Darren
  • Dave
  • David
  • Davin
  • Dean
  • Denis
  • Dennis
  • Detlef
  • Devin
  • Diego
  • Dieter
  • Dietmar
  • Dietrich
  • Dion
  • Dirk
  • Domenik
  • Dominic
  • Dominik
  • Donald
  • Donatus
  • Dragan
  • Drago
  • Dustin
  • Dylan
Unsere Vorschläge für Jungen