Vornamenlexikon bei eticur)

Egal ob Mädchen oder Junge - der passende Vorname muss sein!

Der Vorname begleitet den Menschen ein Leben lang. Deshalb ist es wichtig, dass sich werdende Eltern bereits während der Schwangerschaft Gedanken über den Vornamen ihres ungeborenen Kindes machen. Viele Eltern wünschen sich einen unverwechselbaren Jungen- oder Mädchen Namen, doch sollten sie dabei beachten, dass der Vorname auch zu ihrem Kind passt. Suchen Sie sich daher 2-3 Namen aus und entscheiden Sie direkt nach der Geburt, welcher Babyname am besten zu ihm oder ihr passt. Wir haben in unserem Vornamenlexikon einige Anregungen für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Auswahl des "richtigen" Kindernamens helfen können Und so geht's: Entscheiden Sie zuerst, ob Sie nach einem Jungennamen oder einem Mädchen Namen suchen, klicken Sie dann auf das Geschlecht und anschließend auf den jeweiligen Buchstaben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Jungennamen mit G

Jungennamen mit G sind heute eher selten. In den 1980er Jahren war Gabriel ein sehr beliebter Name, mit einer schönen Bedeutung: „Mann Gottes“. Heute liegt der Name eher im Abwärtstrend - ebenso wie Georg, Guido oder Gunnar. Einer der häufigsten Namen im Mittelalter war Günther. Auch zwischen 1919 und 1950 haben viele Eltern ihre Jungen auf den Namen getauft. Heutzutage trifft man aber mehr auf ältere Herren mit dem Namen, also auf kleine Jungen. Gustav war von 1900 ein beliebter Vorname. Nach 1950 gab es fast keine Taufen mehr auf diesen Vornamen. Inzwischen finden aber wieder mehrere Eltern Gefallen an dem Jungennamen.

g wie ...

  • Gabor
  • Gabriel
  • Gavin
  • Georg
  • Gerald
  • Gerhard
  • Gerion
  • German
  • Gernot
  • Gero
  • Gerold
  • Gerrit
  • Gert
  • Gian
  • Gianluca
  • Gianluigi
  • Gideon
  • Gilbert
  • Giovanni
  • Giulio
  • Gonzalo
  • Gottfried
  • Götz
  • Gregor
  • Guido
  • Guilian
  • Guilien
  • Gunnar
  • Günther
  • Gustav
  • Gydeon
Unsere Vorschläge für Jungen