Vornamenlexikon bei eticur)

Egal ob Mädchen oder Junge - der passende Vorname muss sein!

Der Vorname begleitet den Menschen ein Leben lang. Deshalb ist es wichtig, dass sich werdende Eltern bereits während der Schwangerschaft Gedanken über den Vornamen ihres ungeborenen Kindes machen. Viele Eltern wünschen sich einen unverwechselbaren Jungen- oder Mädchen Namen, doch sollten sie dabei beachten, dass der Vorname auch zu ihrem Kind passt. Suchen Sie sich daher 2-3 Namen aus und entscheiden Sie direkt nach der Geburt, welcher Babyname am besten zu ihm oder ihr passt. Wir haben in unserem Vornamenlexikon einige Anregungen für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Auswahl des "richtigen" Kindernamens helfen können Und so geht's: Entscheiden Sie zuerst, ob Sie nach einem Jungennamen oder einem Mädchen Namen suchen, klicken Sie dann auf das Geschlecht und anschließend auf den jeweiligen Buchstaben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Mädchen Namen mit N

Der beliebteste Vorname mit N ist Nele (Neele). Seit 1976 taucht der Babyname immer häufiger auf. Nele ist eine niederdeutsch-friesische Kurzform von Cornelia. Auch Nina ist seit 1950 ein sehr beliebter Name. 1970 gewann der Name immer mehr an Popularität, die bis heute anhält. In Europa ist der weibliche Vorname Nina die Kurzform von Namen, die mit der Silbe "-ina" enden, wie zum Beispiel Katharina. Ein weiterer Klassiker für Babynamen ist Natalie (Nathalie). Schon im 19. Jahrhundert war der Name verbreitet. Seit der 1960er Jahr kommt der Vorname auch wieder häufiger vor. Allerdings ist Natalie etwas aus der Mode gekommen - und kann Nele momentan nicht schlagen.

n wie ...

  • Nadine
  • Nadja
  • Naemi
  • Naina
  • Nancy
  • Naomi
  • Natalia
  • Natalie
  • Natascha
  • Nathalia
  • Nathalie
  • Nea
  • Neela
  • Neele
  • Nele
  • Nelly
  • Nicole
  • Nicoletta
  • Nika
  • Nike
  • Nikola
  • Nina
  • Ninette
  • Noelle
  • Noemi
  • Noemy
  • Nora
  • Novalee
  • Nuria
Unsere Vorschläge für Mädchen