Charlotte Karlinder

Moderatorin

"Für die Gesundheitsvorsorge unserer Tochter June habe ich die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut bei eticur) aufbewahren lassen. Erst kurz vor der Geburt habe ich mich dafür entschieden. Ich bin davon überzeugt, dass dies eine weitreichende Gesundheitsvorsorge ist. Diese wichtige Entscheidung traf ich zusammen mit meinem Mann nun auch für unser zweites Kind, Sohn Lovis, der im September 2009 in Hamburg zur Welt kam. Falls meine Kinder krank werden sollten, bekomme ich durch die eingelagerten Stammzellen eine Chance für eine Behandlung, die anders vielleicht nicht möglich wäre."