Verona Pooth

Entertainerin und Unternehmerin

“Ich bin froh, dass ich bei der Geburt meines zweiten Sohnes es nicht versäumt habe, das Nabelschnurblut bei eticur) einfrieren zu lassen. Es verlief alles sehr unkompliziert und fachmännisch. Bei der Geburt meines ersten Sohnes vor 7 Jahren war diese Methode noch kaum bekannt. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass das Nabelschnurblut unter Umständen auch bei Geschwistern Leben retten kann. Nicht nur unsere Kinder sind die Zukunft, sondern auch die Forschung und Weiterentwicklung der Medizin. Ich kann eticur) nur jedem empfehlen.”

Fotocredit: Margareta Olschewski